Hanspeter Ziereisen - Grenzgänger & Überflieger

Hanspeter Ziereisen - Grenzgänger & Überflieger


Mit Hanspeter Ziereisen kommt in der heutigen Podcast-Episode ein Schreiner zu Wort, ums genau zu sagen ein alemannischer Schreinermeister, der im Markgräflerland unweit von Basel in einem ehemaligen landwirtschaftlichen Mischbetrieb brillante Weine zimmert!

schild

Hanspeter Ziereisen - Winzer im Markgräflerland

Hanspeter Ziereisen betreibt mit seiner Familie das Weingut Ziereisen in Efringen-Kirchen im Drei-Länder-Eck Deutschland, Schweiz und Frankreich. Grenzen zu überschreiten liegt ihm im Blut, dennoch steht Regionalität für ihn hoch im Kurs und damit verbunden das erklärte Ziel, Weine auf die Flasche zu ziehen, die in all ihren Poren zeigen, dass sie aus dieser Ecke unseres Globus kommen. Ursprungstypizität geht ihm über alles. Darin liegt für ihn die Faszination des "Weins".

4

Learning by tasting

Wein wird in der Familie Ziereisen schon immer gemacht, lange Zeit allerdings vorwiegend für den Hausbedarf. Doch Hanspeter war schon sehr früh an guten Weinen interessiert und so machte er sich bereits als Teenager auf den Weg, die interessantesten Weine der Welt zu probieren.

Mir sagt er: "Du musst ständig probieren, vor allem die großen Weine, sonst wirst du betriebsblind.“ Auch heute noch reist Hanspeter Ziereisen durch die Welt und tauscht sich mit seinen Kollegen aus und verkostet ihre Weine. "Am liebsten sind mir die Querdenker", fügt er mit einem Augenzwinkern hinzu. Schließlich ist er selbst ja ein regelrechtes Genie in Sachen Querdenkerei, personifizierter Rebell und Dickopf in einem.

1J5A4862

Gutedel vom Feinsten

Im Mittelpunkt seiner Weißwein-Erzeugung steht von Anfang an der Gutedel, eine - wie Ziereisen meint - unterschätze Rebsorte. "Der Gutedel findet im Markgräflerland perfekte Voraussetzungen vor", so die feste Überzeugung von Hanspeter Ziereisen. Er selbst tut alles, diese Rebsorte aus ihrem Dornröschenschlaf zu neuem Leben zu erwecken, getreu seinem Motto „make Gutedel great again!“

Ein Geheimnis seines Erfolges sind seine Weinbergslagen. Sie liegen hoch auf den Kalksteinausläufern des Schwarzwaldes. Das Fundament dieser Berg- und Hanglagen besteht fast ausschließlich aus Jurakalk. Zum Teil sind es sogar richtige Steillagen, immer mit südlicher Ausrichtung. Den Kalk als primäre Unterlage teilen sich diese Lagen mit der Cote d’Or, dem Filetstück des Burgund. Sie bieten in vielerlei Hinsicht ähnlich gute Voraussetzungen für den Weinbau wie die viel berühmtere französische Region - exzellente Bedingungen für feine, fokussierte Weine mit schmeckbarem Herkunftscharakter.

16

Kompromisslose Stilistik - knochentrocken, fokussiert und mineralisch

Obwohl Hanspeter Ziereisen längst von einer ganzen Reihe weiterer engagierter Winzer bei seinem Projekt "Make Gutedel great again!“ begleitet wird, wird die Region noch immer vor allem mit einfachen Konsumweinen in Verbindung gebracht. Da verwundert es nicht, dass viele Menschen, die seinen Abfüllungen aus der Sorte Gutedel begegnen, nicht im Traum daran denken, einen Markgräfler Gutedel im Glas zu haben.

Ich erinnere mich an eine Blindprobe, an der ich vor ein paar Jahren teilgenommen habe. Im Glas hatte ich einen Gutedel, gedacht habe ich an einen Chablis. Es war ein supereleganter, mineralischer Wein mit einer ungemein charmanten Textur. Das werde ich nie vergessen: Am Gaumen war die Hölle los und doch wirkte alles zugleich fein und zart. Die Rede ist vom „Steingrüble“, einem Gutedel aus dem Hause ­Ziereisen.

10

Talrein, Schulen, Rhini, Jaspis - Pinots vom Feinsten

Aber auch mit seinen Rotweinen aus den Sorten Pinot Noir und Syrah hat er in den letzten Jahren für reichlich Furore gesorgt und so manchen Wettbewerb gewonnen.

Eins seiner Erfolgsgeheimnisse: Hochwertige Trauben ernten und dann dem werdenden Wein alle Zeit der Welt lassen, die Zeit, die er braucht, um sich zu entwickeln und erwachsen zu werden. Hanspeter Ziereisen meint: "Am besten lässt man den Wein im Keller in Ruhe. Weniger ist hier eindeutig mehr."

Und noch etwas begründet seinen Erfolg: Hanspeter Ziereisen traut sich was! Er traut sich, Risiken einzugehen und er vertraut mehr als die meisten seiner Kollegen hierzulande darauf, dass hochwertiges Lesegut im Keller weitgehend alleine klar kommt. Er traut sich, die Moste spontan zu vergären und hat auch keine Angst vor dem biologischen Säureabbau. Es dürfte schwer fallen, ähnlich kompromißlos mutige Weine sonstwo in Deutschland zu finden.

145

Hanspeter Ziereisen - Mentor der badischen Landweinbewegung

Hanspeter Ziereisen ist zudem der Mentor und geistiger Vater der badischen Landweinbewegung. Irgendwann war er es einfach satt, sich über die Engstirnigkeit der Qualitätsweinprüfer zu ärgern. Er beschloss, auf die amtlichen Prüfungen zu verzichten und fortan seine Weine in der Landwein-Kategorie zu verkaufen.

Das, was zunächst auch von sehr vielen Kollegen mit Kopfschütteln quittiert wurde, hat seinem Erfolg keinen Abbruch getan. Im Gegenteil: Ziereisen zählt heute zu den angesehensten Winzern des Landes und auch jenseits der Landesgrenzen gibt es bereits sehr viel Anerkennung seine Weine.

Seinem Vorbild, der Qualitätsweinprüfung den Rücken zu kehren, ist kein Einzelfall geblieben. Zwischenzeitlich hat Hanspeter Ziereisen jede Menge Mitstreiter gefunden, Winzer, die ihre Weine wie er komplett als Landweine vermarkten.


Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?