Andreas Schumann - ein Leben für die Biodynamie

Andreas Schumann - ein Leben für die Biodynamie


Andreas Schumann - ein Leben für die Biodynamie

Andreas Schumann liebt die biodynamische Landwirtschaft und er ist ein Rebenversteher. Das spürt jeder, der einmal mit ihm am Tisch gesessen und seinen Ausführungen gelauscht hat. Die Reben und der Boden, auf dem sie wachsen und gedeihen, sind sein Leben, seine Leidenschaft. „Die Biodynamie verändert nicht nur den Weinberg und die Weine, sie macht auch etwas mit mir und bewegt mich innerlich“. (Vgl. mein ausführliches Interview mit ihm im Rahmen der Podcast-Episode 037 von Genuss im Bus)

Andreas Schumann1

Primat der Weinbergsarbeit

Wenn Andreas Schumann heute an die Tage bei Hans-Günter Schwarz zurückdenkt, ist er sichtlich gerührt und voller Dankbarkeit. "Hans-Günter hat mir die Augen geöffnet für die immens große Bedeutung der Vitalität und Gesundheit der Weinberge und die perfekte Reife der Trauben. Wer hier mit Leidenschaft unterwegs ist und die Hausaufgaben macht, der kann sich im Keller, im Prozess der Vinifizierung in vornehmer Zurückhaltung üben und den Prozess der Weinwerdung weitgehend sich selbst überlassen. Zeit und Geduld sind hier wichtiger als blinder Aktionismus."

Das Führungsprinzip von Hans-Günter Schwarz

"Was ich sehr bewundert habe, war das Fehlen straffer betrieblicher Hierarchien. Dort waren alle so besessen von der Qualität, dass die an einem Strang gezogen haben. Die Begeisterung, die Hans-Günter Schwarz ausgestrahlt hat, ist einfach auf das ganze Team und die Lehrlinge und alle Mitarbeiter übergesprungen. Jeder im Team hat kapiert, dass es auf jedes noch so kleine Detail ankommt. Und deshalb hat sich auch jeder mitverantwortlich gefühlt."

P6250614

Rieslinge vom Basalt, Kalkstein und Buntsandstein

Das Herzstück der Odinstaler Weinproduktion sind Rieslinge vom Basalt, Kalkstein und Buntsandstein, die alle einen ganz eigenen, nämlich ursprungstypischen Charakter zeigen, obwohl sie im Keller gleich behandelt werden. "Draußen konsequente Biodynamie, im Keller selbst verordnete Zurückhaltung: Spontangärung, langer Verbleib auf der Hefe, minimaler Schwefeleinsatz", so beschreibt Andreas Schumann die Eckpfeiler seiner interventionsarmen Weinbereitung.

Noch mehr Natur wagen

In den vergangenen Jahren hat Andreas Schumann dann mit sehr viel Feingefühl weitere Schritte ausgelotet, geprüft und getestet. Als Freigeist will er wissen, wie weit sich die Grenzen verschieben lassen und wie weit er auf dem Weg zu reinen Naturweinen gehen will und gehen kann, denn schließlich muss am Ende auch der Markt sein Okay dazu geben. Wie weit würde wohl heute Hans-Günter Schwarz gehen, wenn er noch die Geschicke bei Müller-Catoir oder in einem anderen Weinbaubetrieb lenken würde?

Weingut Odinstal Andreas 0030

Nächste Episode mit Markus Wöhrle, Lahr

In der nächsten Episode spreche ich mit Markus Wöhrle, dem Breisgauer Bio-Winzer, der im Zeitraum von 1997 bis 2001 als Mitarbeiter im Weingut Müller-Catoir tätig war. Markus Wöhrle blickt also auf insgesamt 4 gemeinsame Jahre mit Hans-Günter Schwarz zurück und kann deshalb ein recht intimes Bild von der damaligen Zeit und seinem Chef zeichnen.

Lass es dir schmecken!

Wolfgang

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?