Wie gut ist Winzersekt als Alternative zum Champagner?

Wie gut ist Winzersekt als Alternative zum Champagner?

Am Gaumen tanzen feinste Bläschen, eingehüllt in sahnig-zarten Schmelz und eine wundervolle Geschmacksfülle – so saftig und erfrischend, so feingliedrig, komplex und nachhaltig, wie das den edelsten Schaumweinen eigen ist. Im langen Finale bringt die Cuvée Elena ihre ureigenste Identität auf den Punkt, eine traumhafte Balance zwischen verspielter, eleganter Leichtfüßigkeit und anspruchsvoller Komplexität und Fruchtfülle. Ist das Sekt oder Champagner? Wenn Du diesen Schaumwein im Glas hast, denkst Du unwillkürlich an Champagner. Und doch ist es deutscher Sekt, Winzersekt. Mit ihrer Cuvée Elena Brut demonstrieren die Pfälzer Michael Andres & Steffen Mugler eindrucksvoll, dass sich deutscher Winzersekt mit Champagner, der [...]

Mit Sommerweinen den ausbleibenden Sommer beweinen

Mit Sommerweinen den ausbleibenden Sommer beweinen

Zur Zeit warten die Menschen nicht nur in Deutschland sehnsüchtig auf sommerliche Witterungsverhältnisse. Bis es so weit ist, trösten sie sich mit dem ein oder anderen Sommerwein. Was ist ein typischer Sommerwein? Die Antwort darauf finden wir, wenn wir in unseren Erinnerungen kramen und an vergnügte Stunden unter freiem Himmel denken. Ganz egal ob beim Picknick im Grünen, zur Belebung nach verträumten Stunden am Badestrand oder zu Salat und gegrilltem Fisch auf der heimischen Terrasse – die begleitenden Weine machen immer dann eine gute Figur, wenn sie unkompliziert, leicht und erfrischend sind. Also Bühne frei für Weißweine aus kühlen Anbaugebieten. Ihr Privileg ist es, Weine mit [...]

Speisenbegleiter - Wie Du immer den passenden Wein zum Essen findest

Speisenbegleiter - Wie Du immer den passenden Wein zum Essen findest

Auf der Suche nach passenden Speisenbegleitern begegnen uns oft ein paar einfache Regeln. Hast Du es auch so gelernt? Weißwein zu Fisch und weißem Fleisch, Rotwein zu dunklem Fleisch und lokale Weine zu den Gerichten aus der jeweiligen Region! Dieser radikalen Einfachheit wohnt etwas enorm Verlockendes inne. Verlockend deshalb, weil es Unsicherheitsgefühlen entgegenwirkt und die Vielzahl der denkbaren Möglichkeiten auf einige wenige, zudem leicht merkbare Regeln reduziert. Doch diese Einfachheit ist trügerisch. Für den Anfang bietet sie eine gewisse Orientierung, stößt dann aber schnell an ihre Grenzen, nicht zuletzt weil sich sowohl die Weinstile als auch die Küchen, einschließlich der [...]

Wein trinken und beurteilen wie die Profis – oder wie Du ein Gespür für guten Wein bekommst

Wein trinken und beurteilen wie die Profis – oder wie Du ein Gespür für guten Wein bekommst

Fragst Du Dich nicht auch immer mal wieder, was einen einfachen von einem guten Wein, einen mittelmäßigen von einem exzellenten Wein unterscheidet? Gibt es zuverlässige Anhaltspunkte für die Beantwortung dieser Fragen? Welche Rolle spielt der Preis, welche Bedeutung hat die gesetzliche Qualitätseinstufung und welche Aussagekraft haben die Weinbewertungen von Experten? Und wie viel Zutrauen darfst Du in dieser Angelegenheit Deinem eigenen Gaumen schenken? Weinqualität, Geschmack, Preise… In meinen Seminaren und Tastings kommen diese Fragen regelmäßig aufs Tablett. Dabei wird schnell klar, dass die wenigsten einen unmittelbaren Zusammenhang zwischen dem Preis und dem Trinkgenuss eines Weines erkennen. Mal gefällt ein preiswerter, mal ein [...]

Was bringt das Jahr 2016 (Beitrag zur Blogparade)

Was bringt das Jahr 2016 (Beitrag zur Blogparade)

Danke, liebe Blog-Leserin! Danke, lieber Blogleser! Ich möchte mich heute bei Dir bedanken. Danke, dass du Dir im letzten Jahr Zeit genommen hast, meine Artikel zu lesen, zu kommentieren oder zu teilen. Ich schreibe nämlich für Dich. Egal ob ich gerade die nächsten Beiträge plane oder an einem konkreten Text schreibe, ich denke dabei an Dich. Dich soll die Lektüre inspirieren, auf gute Gedanken bringen und zu neuen Weinen führen. Du, Deine Kommentare, Deine Feedbacks, Deine Anregungen tragen dazu bei, dass ich schreibe, weiterschreibe, nicht aufgebe, auch wenn ich in Punkto Regelmäßigkeit noch eine Schippe drauflegen kann. Du hast mitgeholfen… dass mein Blog wachsen und neue Leser finden konnte. Dafür danke ich Dir! Und wie schön: manchmal kommt es vor, dass wir uns persönlich kennenlernen. Sicher spürst Du meine Freude, wenn Du bei einem Vortrag oder einem Seminar auf mich zukommst und Dich outest: „Wir kennen uns übrigens schon ein bisschen. Ich lese nämlich Deinen Blog.“ Wenn ich mir für 2016 etwas wünsche, dann dass es noch viele bewegende Momente wie diese geben wird. Weil sie so sehr beglücken, habe ich mir vorgenommen, mich noch etwas näher an Deine Bedürfnisse und Wünsche heranzurobben, noch wertvollere Inhalte zu liefern. Und ich habe mir vorgenommen, mich noch ein bisschen persönlicher zu zeigen und Dich noch ein bisschen näher an mich heranzulassen. Ist das in Deinem Sinne?

Dekantieren und Karaffieren – alles Show oder was?

Dekantieren und Karaffieren – alles Show oder was?

„Rotwein muss atmen, damit er seine ganze Klasse entfaltet!“ Diesen Satz habe ich schon hunderte Mal gehört, aber er wird dadurch nicht richtiger. Nichts hält sich länger als ein Vorurteil. Auch in der Weinwelt ist das so. Und auch die gehobene Gastronomie pflegt dieses Vorurteil, zumindest wenn sie einen Wein allein in der Absicht belüftet, um die Wertigkeit der Location und des ausgeschenkten Produkts zu unterstreichen. Aber was geschieht denn da nun eigentlich genau?

Hurra, der neue Beaujolais ist da!

Hurra, der neue Beaujolais ist da!

Kein anderer Wein kann es in Punkto Volkstümlichkeit mit dem Beaujolais Nouveau aufnehmen. Ein Rotwein zum Einfach-So-Trinken, zum Schlotzen, zum Leben, zum Lachen. Ihm wohnt nichts Geheimnisvolles oder Tiefgründiges inne, er verlangt keine besondere Kennerschaft und schon gar nicht gibt er vor, etwas anderes zu sein, als er ist: eine junge, fröhliche und so ganz und gar unmelancholische Erinnerung an den vergangenen Sommer.

Ich möchte regelmäßig über neue Podcast-Episoden, Blogartikel, Seminare und Webinare informiert werden!