Was bringt das Jahr 2016 (Beitrag zur Blogparade)

Was bringt das Jahr 2016 (Beitrag zur Blogparade)

Danke, liebe Blog-Leserin! Danke, lieber Blogleser! Ich möchte mich heute bei Dir bedanken. Danke, dass du Dir im letzten Jahr Zeit genommen hast, meine Artikel zu lesen, zu kommentieren oder zu teilen. Ich schreibe nämlich für Dich. Egal ob ich gerade die nächsten Beiträge plane oder an einem konkreten Text schreibe, ich denke dabei an Dich. Dich soll die Lektüre inspirieren, auf gute Gedanken bringen und zu neuen Weinen führen. Du, Deine Kommentare, Deine Feedbacks, Deine Anregungen tragen dazu bei, dass ich schreibe, weiterschreibe, nicht aufgebe, auch wenn ich in Punkto Regelmäßigkeit noch eine Schippe drauflegen kann. Du hast mitgeholfen… dass mein Blog wachsen und neue Leser finden konnte. Dafür danke ich Dir! Und wie schön: manchmal kommt es vor, dass wir uns persönlich kennenlernen. Sicher spürst Du meine Freude, wenn Du bei einem Vortrag oder einem Seminar auf mich zukommst und Dich outest: „Wir kennen uns übrigens schon ein bisschen. Ich lese nämlich Deinen Blog.“ Wenn ich mir für 2016 etwas wünsche, dann dass es noch viele bewegende Momente wie diese geben wird. Weil sie so sehr beglücken, habe ich mir vorgenommen, mich noch etwas näher an Deine Bedürfnisse und Wünsche heranzurobben, noch wertvollere Inhalte zu liefern. Und ich habe mir vorgenommen, mich noch ein bisschen persönlicher zu zeigen und Dich noch ein bisschen näher an mich heranzulassen. Ist das in Deinem Sinne?

Dekantieren und Karaffieren – alles Show oder was?

Dekantieren und Karaffieren – alles Show oder was?

„Rotwein muss atmen, damit er seine ganze Klasse entfaltet!“ Diesen Satz habe ich schon hunderte Mal gehört, aber er wird dadurch nicht richtiger. Nichts hält sich länger als ein Vorurteil. Auch in der Weinwelt ist das so. Und auch die gehobene Gastronomie pflegt dieses Vorurteil, zumindest wenn sie einen Wein allein in der Absicht belüftet, um die Wertigkeit der Location und des ausgeschenkten Produkts zu unterstreichen. Aber was geschieht denn da nun eigentlich genau?

Hurra, der neue Beaujolais ist da!

Hurra, der neue Beaujolais ist da!

Kein anderer Wein kann es in Punkto Volkstümlichkeit mit dem Beaujolais Nouveau aufnehmen. Ein Rotwein zum Einfach-So-Trinken, zum Schlotzen, zum Leben, zum Lachen. Ihm wohnt nichts Geheimnisvolles oder Tiefgründiges inne, er verlangt keine besondere Kennerschaft und schon gar nicht gibt er vor, etwas anderes zu sein, als er ist: eine junge, fröhliche und so ganz und gar unmelancholische Erinnerung an den vergangenen Sommer.

Ich möchte regelmäßig über neue Bücher, Blogartikel, Seminare und Webinare informiert werden!